MENÜ

Flammen im Paradies

Schweiz/Frankreich/BRD 1997, 35 mm, 107 Min.,

      Im Salon der Ersten Klasse spielt die Bordkapelle Walzer. Für Georgette ist die romantische Stimmung ihrer Hochzeitsreise jedoch verflogen. Ihr ist klar geworden, daß ihr charmanter junger Mann nicht sie, sondern die Fabrik ihres Vaters geheiratet hat. Hätte Georgette im Streit darüber nicht ihren Kamm aus dem Haar verloren, wäre sie der unscheinbaren Passagierin aus der Dritten Klasse wohl nie begegnet. Esther ist eine junge Missionsbraut, die auf dem selben Schiff nach Indien reist, um irgendwo in der Wildnis einen Missionar zu heiraten, von dem sie nichts kennt außer dem kleinen Foto in ihrer Handtasche. Sie ängstigt sich vor all dem Unbekannten, das auf sie zukommt, aber Georgette ist fast neidisch auf diese Abenteuer. Um ihrem vorhersehbaren Schicksal zu entgehen, tauscht sie mit Esther die Rolle und geht heimlich an ihrer Stelle von Bord. Doch als Georgette ihrem unbekannten Bräutigam wirklich gegenüber steht, fällt sie in Ohnmacht. Alles ist anders, als sie es sich vorgestellt hat. Mit dem Mann, den sie heiraten soll, hat sie nicht gerechnet, und auch Indien hat nicht auf sie gewartet. Aber Georgette ist zu eigenwillig, um reumütig zurückzukehren. Sie nimmt die selbstgestellte Herausforderung an und beginnt, die Rolle von Esther auf ihre Weise zu spielen. Damit stellt sie alles auf den Kopf. Als Hochzeitsgeschenk kauft sie einen achtjährigen Sklavenjungen frei. An dieser weltlichen Missionsmethode platzt beinahe die Hochzeit. Heimlich bewundert der Missionar Gustav Walser Georgettes jugendliches Ungestüm, auch wenn er bald merkt, dass mit dieser Braut, die nicht einmal das Tischgebet sprechen kann, etwas nicht stimmt. Seit dem Tod seiner ersten Frau und seines Kindes sind die Zweifel an seinem Auftrag gewachsen. Von der frommen Frau aus Europa hat er sich Rettung versprochen, auch aus seiner verbotenen Beziehung mit der jungen Inderin Hosianna. Mit Georgette und Gustav prallen zwei Welten aufeinander. Trotz oder wegen der vielen Auseinandersetzungen findet das ungleiche Paar schließlich doch noch zusammen. Da steht unverhofft Georgettes Ehemann mit der richtigen Missionsbraut vor der Tür. Der Tausch fliegt auf. Alles gerät aus den Fugen. Erst als die Missionsstation in Flammen aufgeht und mit ihr die selbstverschuldete Enge, die Lügen, die Zwänge und Vorurteile, können Georgette und Gustav wirklich zueinander finden. Gemeinsam brechen sie auf zu neuen Ufern

      Programm

      DIE UNENDLICHE  ERINNERUNG

      DIE UNENDLICHE ERINNERUNG

      Regie: Maite Alberdi
      Chile 2023, Farbe, 85 Min., OmU

      Fabrik Kino 1
      • Fr 01.03. 18:00 Uhr
      • So 03.03. 18:00 Uhr
      • Mo 04.03. 18:00 Uhr
      • Di 05.03. 18:00 Uhr
      • Mi 06.03. 18:00 Uhr
      DIE TAUBE AUF DEM DACH

      "DDR-Frauenfilmreihe"

      DIE TAUBE AUF DEM DACH

      Regie: Iris Gusner
      DDR 1973, s/w, 82 Min.
      Darsteller: Heidemarie Wenzel, Günter Naumann u.a.

      Fabrik Kino 2
      • Fr 01.03. 20:00 Uhr
      • Sa 02.03. 20:00 Uhr
      IM LETZTEN SOMMER

      IM LETZTEN SOMMER

      Regie: Catherine Breillat
      Frankreich 20223, Farbe, 104 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Léa Drucker, Samuel Kircher u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Fr 01.03. 20:15 Uhr
      • Sa 02.03. 20:15 Uhr
      • So 03.03. 20:15 Uhr
      • Mo 04.03. 20:15 Uhr
      • Di 05.03. 20:15 Uhr
      • Mi 06.03. 20:15 Uhr

      "THEATER + FILM - film & gespräch"

      JAHRESTAGE

      ist ein vierteiliger deutscher Fernsehfilm (4 x 90 Min.) von Margarethe von Trotta aus dem Jahr 2000 nach dem gleichnamigen Romanzyklus von Uwe Johnson.
      Darsteller: Susanne von Borsody, Matthias Habich u.v.a.

      Fabrik Kino 1
      • Sa 02.03. 14:00 Uhr
      • Sa 02.03. 16:30 Uhr
      • So 03.03. 11:00 Uhr
      • So 03.03. 14:00 Uhr
      SONNTAGSKIND - DIE SCHRIFTSTELLERIN HELGA SCHUBERT

      "film & gespräch" - "Reihe Künstlerporträts" - "Gedreht in MV"

      SONNTAGSKIND - DIE SCHRIFTSTELLERIN HELGA SCHUBERT

      Regie: Jörg Herrmann
      BRD 2023, Farbe, 100 Min.

      Fabrik Kino 1
      • Do 07.03. 19:30 Uhr
      • Fr 08.03. 20:15 Uhr
      • Sa 09.03. 20:15 Uhr
      • Mo 11.03. 18:00 Uhr
      • Di 12.03. 18:00 Uhr
      • Mi 13.03. 18:00 Uhr
      TORI UND LOKITA

      "Reihe Vielfalt und Toleranz"

      TORI UND LOKITA

      Regie: Luc und Jean-Pierre Dardenne
      Belgien/Frankreich 2022, Farbe, 88 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Pablo Schils, Joely Mbundu u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Fr 08.03. 18:00 Uhr
      • Sa 09.03. 18:00 Uhr
      • Mo 11.03. 20:15 Uhr
      • Di 12.03. 20:15 Uhr
      • Mi 13.03. 20:15 Uhr
      DIE DOHNAL

      "Zum Internationalen Frauentag"

      DIE DOHNAL

      Regie: Sabine Derflinger
      Österreich 2019, s/w u. Farbe, 112 Min.

      Fabrik Kino 2
      • Fr 08.03. 20:00 Uhr
      • Sa 09.03. 20:00 Uhr
      AN DER BRUCHKANTE - IMKER IN MECKLENBURG

      "Film & Honigverkostung" - "film & gespräch" In Kooperation mit dem Imkerverein Neustrelitz e.V.

      AN DER BRUCHKANTE - IMKER IN MECKLENBURG

      Regie Anne Andersen
      BRD 2019, Farbe, 129 Min.
      Veranstaltung in der Fabrik.Scheune

      • Sa 09.03. 18:00 Uhr

      "THEATER + FILM - film & gespräch"

      FÜR ZWECKE DER BRUTALEN VERSTÄNDIGUNG

      Ein Film von Maik Priebe
      Farbe, 81 Min

      Fabrik Kino 1
      • So 10.03. 18:00 Uhr
      JUST MERCY

      "Internationale Wochen gegen Rassismus"

      JUST MERCY

      Regie: Destin Daniiel Cretton
      USA 2019, Farbe, 137 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Michael B. Jordan, Jamie Foxx, u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 14.03. 17:30 Uhr
      • Fr 15.03. 17:30 Uhr
      • Sa 16.03. 17:30 Uhr
      • Mo 18.03. 20:15 Uhr
      • Di 19.03. 20:15 Uhr
      • Mi 20.03. 20:15 Uhr
      ALL THE BEAUTY AND THE BLOODSHED

      "Reihe Künstlerporträts"

      ALL THE BEAUTY AND THE BLOODSHED

      Regie: Laura Poitras
      USA 2022, Farbe, 122 Min., OmU

      Fabrik Kino 2
      • Do 14.03. 20:00 Uhr
      • Fr 15.03. 20:00 Uhr
      • Sa 16.03. 20:00 Uhr
      RÜCKKEHR ZUM LAND DER PINGUINE

      "Filmreihe MENSCH! NATUR!"

      RÜCKKEHR ZUM LAND DER PINGUINE

      Regie: Luc Jacquet
      Frankreich 2023, s/w, 87 Min., dt. Fassung

      Fabrik Kino 1
      • Do 14.03. 20:15 Uhr
      • Fr 15.03. 20:15 Uhr
      • Sa 16.03. 20:15 Uhr
      • Mo 18.03. 18:00 Uhr
      • Di 19.03. 18:00 Uhr
      • Mi 20.03. 18:00 Uhr
      SEIN ODER NICHTSEIN

      MV-KINOTAG :- "Reihe Beste Filme"

      SEIN ODER NICHTSEIN

      Regie: Ernst Lubitsch
      USA 1942, s/w, 98 Min.
      Darsteller: Carol Lombard, Jack Benny u. a.

      Fabrik Kino 1
      • So 17.03. 11:00 Uhr
      WIR KÖNNEN AUCH ANDERS

      MV-KINOTAG: "DAS GANZE LAND SIEHT EINEN FILM"

      WIR KÖNNEN AUCH ANDERS

      Regie: Detlev Buck
      BRD 1992/93, Farbe, 92 Min.
      Darsteller: Joachim Krol, Horst Krause, Sophie Rois u.a.

      Fabrik Kino 1
      • So 17.03. 19:00 Uhr
      HAMLET

      "Stummfillm mit Live-Musikbegleitung"

      HAMLET

      Regie: Sven Gade
      Dtld. 1920, s/w, 110 Min.
      Darsteller: Asta Nielsen, Paul Conradi u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 21.03. 19:30 Uhr
      COLONOS

      "Internationale Wochen gegen Rassismus"

      COLONOS

      Regie: Felipe Gálvez Haberle
      Argentinien/Chile/Dänemark/Frankreich 2023, Farbe, 100 Min., OmU
      Darsteller: Mark Stanley, Camilo Arancibia u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Fr 22.03. 18:00 Uhr
      • Sa 23.03. 18:00 Uhr
      • So 24.03. 18:00 Uhr
      • Mo 25.03. 18:00 Uhr
      • Di 26.03. 18:00 Uhr
      • Mi 27.03. 18:00 Uhr
      REISE IN DEN HERBST - ALLES WIE GEHABT ODER ZEITENWENDE?

      "Filme gegen Rechtsextremismus"

      REISE IN DEN HERBST - ALLES WIE GEHABT ODER ZEITENWENDE?

      Regie: Martin Keßler
      BRD 2017, Farbe, 140 Min.

      Fabrik Kino 2
      • Fr 22.03. 20:00 Uhr
      • Sa 23.03. 20:00 Uhr
      GELIEBTE KÖCHIN

      "Film & Kulinarisches"

      GELIEBTE KÖCHIN

      Regie: Trân Anh Hùng
      Belgien/Frankreich 2023, Farbe, 135 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Juliette Binoche, Benoît Magimel u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Fr 22.03. 20:15 Uhr
      • Sa 23.03. 20:15 Uhr
      • So 24.03. 20:15 Uhr
      • Mo 25.03. 20:15 Uhr
      • Di 26.03. 20:15 Uhr
      • Mi 27.03. 20:15 Uhr
      LIVING BACH

      LIVING BACH

      Regie: Anna Schmidt
      BRD 2023, Farbe, 114 Min.

      Fabrik Kino 1
      • Do 28.03. 18:00 Uhr
      • Fr 29.03. 18:00 Uhr
      • Sa 30.03. 18:00 Uhr
      • So 31.03. 18:00 Uhr
      • Mo 01.04. 18:00 Uhr
      • Di 02.04. 18:00 Uhr
      • Mi 03.04. 18:00 Uhr
      ALLE MEINE MÄDCHEN

      "DDR-Frauenfilmreihe"

      ALLE MEINE MÄDCHEN

      Regie: Iris Gusner
      DDR 1979, Farbe + s/w, 86 Min.
      Darsteller: Andrzej Pieczynski, Lissy Tempelhof

      Fabrik Kino 2
      • Do 28.03. 20:00 Uhr
      • Fr 29.03. 20:00 Uhr
      • Sa 30.03. 20:00 Uhr
      THE HOLDOVERS

      THE HOLDOVERS

      Regie: Alexander Payne
      USA 2024, Farbe, 134 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Paul Giamatti, Da’Vine Joy Randolph, Dominic Sessa u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 28.03. 20:15 Uhr
      • Fr 29.03. 20:15 Uhr
      • Sa 30.03. 20:15 Uhr
      • So 31.03. 20:15 Uhr
      • Mo 01.04. 20:15 Uhr
      • Di 02.04. 20:15 Uhr
      • Mi 03.04. 20:15 Uhr