MENÜ

Filmreihe: "Stummfilm mit Live-Musikbegleitung"

DR. MABUSE, DER SPIELER Teil 1: Der große Spieler - ein Bild der Zeit

Regie: Fritz Lang, Live Musik: Alexander Kraut

D 1921/22, s/w, 127 Min.
Darsteller: Rudolf Klein-Rogge, Alfred Abel, Bernhard Goetzke, Aud Egede Nissen, Gertrude Welcker

Fabrik Kino 1

      "Stummfilm mit Live-Musikbegleitung"

      "Der Psychoanalytiker Dr. Mabuse betreibt in den 20er Jahren unter Einsatz hypnotischer Fähigkeiten die Vergrößerung seines Reichtums und die Erweiterung seiner Macht. Bis ihm ein Staatsanwalt das Handwerk legt, hat er Unheil über viele Menschen gebracht. Fritz Langs zweiteiliger Stummfilm ("Der große Spieler - ein Bild der Zeit"/"Inferno, ein Spiel von Menschen unserer Zeit") erweist sich über seine melodramatische Kriminalgeschichte hinaus als präzise dramaturgische und formale Konstruktion, die in beinahe dokumentarischer Weise nicht nur die Lebenshaltung veschiedener Gesellschaftsschichten und die Vergnügungssucht und Dekadenz von Großbürgertum und Kleinadel attackiert, sondern auch die Bedingungen aufzeigt, unter denen eine Gesellschaft zwischen Chaos und Tyrannei einem 'Übermenschen' vefallen kann. Filmhistorisch belegt der Film die Übergänge vom Expressionismus zur Neuen Sachlichkeit." (filmdienst) "Fritz Lang und seine Drehbuchautorin Thea von Harbou verlegen die Handlung (Autor: Norbert Jaques) vom provinziellen München  in die Großstadt Berlin und zeitgenössische wie auch spätere Rezensienten sind sich einig, daß ihnen ein treffendes Porträt der instabilen Zeit nach dem Ersten Weltkrieg gelingt: Dr. Mabuse (Rudolf Klein-Rogge) ist der Übermensch, ein Superverbrecher, der durch Hypnose Menschen unter seinen Willen zwingt, sie ruiniert, in den Tod treibt, die Börse manipuliert, Falschgeld druckt und jedes nur denkbare Verbrechen begeht. In einer Welt der Raffgier und Vergnügungssucht, in der jeder in kurzer Zeit unermesslichen Reichtum anhäufen oder auch vollkommen ruiniert werden kann, ist der amoralische Mabuse ein Sinnbild der Zeit. Er tritt in vielen Masken auf und wechselt ständig seine Identität, jeder könnte Mabuse sein, das Böse ist überall. ... Am Ende verfällt Mabuse dem Wahnsinn." (aus: CineGraph) "Es ist der Film der aus den Fugen geratenen Zeit ... Die Vitalität, die Impulse, das eigenste Gepräge der Zeit ist in diesem Filmwerk eingefangen, das atemlos Handlung an Handlung reihend, an Stelle des 'Untertan', des Prototyps von einst, den 'Spieler', den Typus von heute setzt." (H. Wollenberg, 1922)

      zum Flyer

      Programm

      INTRIGE

      INTRIGE

      Regie: Roman Polanski
      Frankreich/Italien 2019, Farbe, 132 Min.
      Darsteller: Jean Dujardin, Louis Garrel u.a.

      • Di 04.08. 17:30 Uhr
      • Di 04.08. 20:15 Uhr
      • Mi 05.08. 17:30 Uhr
      • Mi 05.08. 20:15 Uhr
      HARRIET - DER WEG IN DIE FREIHEIT

      "Filmreihe Vielfalt und Toleranz" In memoriam George Floyd - Gegen Rassismus!

      HARRIET - DER WEG IN DIE FREIHEIT

      Regie: Kasi Lemmons
      USA 2019, Farbe, 125 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Cynthia Erivo, Leslie Odom Jr u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 06.08. 17:30 Uhr
      • Do 06.08. 20:15 Uhr
      • Fr 07.08. 17:30 Uhr
      • Fr 07.08. 20:15 Uhr
      • Sa 08.08. 17:30 Uhr
      • Sa 08.08. 20:15 Uhr
      • So 09.08. 17:30 Uhr
      • So 09.08. 20:15 Uhr
      • Mo 10.08. 17:30 Uhr
      • Mo 10.08. 20:15 Uhr
      • Di 11.08. 17:30 Uhr
      • Di 11.08. 20:15 Uhr
      • Mi 12.08. 17:30 Uhr
      • Mi 12.08. 20:15 Uhr
      I VITELLONI -  DIE MÜSSIGGÄNGER

      Kleine "Filmreihe Fellini"

      I VITELLONI - DIE MÜSSIGGÄNGER

      Regie: Federico Fellini,
      Italien/Frankreich 1953, s/w, 102 Min., OmU
      Darsteller: Franco Fabrizi, Alberto Sordi

      Fabrik Kino 2
      • Do 06.08. 20:00 Uhr
      • Fr 07.08. 20:00 Uhr
      • Sa 08.08. 20:00 Uhr
      DIE SCHÖNSTEN JAHRE EINES LEBENS

      DIE SCHÖNSTEN JAHRE EINES LEBENS

      Regie: Claude Lelouch
      Frankreich 2019, Farbe, 90 Min.
      Darsteller: Anouk Aimée, Jean-Louis Trintignant u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 13.08. 17:30 Uhr
      • Do 13.08. 20:15 Uhr
      • Fr 14.08. 17:30 Uhr
      • Sa 15.08. 17:30 Uhr
      • Sa 15.08. 20:15 Uhr
      • So 16.08. 17:30 Uhr
      • So 16.08. 20:15 Uhr
      • Mo 17.08. 17:30 Uhr
      • Mo 17.08. 20:15 Uhr
      • Di 18.08. 17:30 Uhr
      • Di 18.08. 20:15 Uhr
      • Mi 19.08. 17:30 Uhr
      • Mi 19.08. 20:15 Uhr
      2467 KM - EINE REISE  BIS INS SCHWARZE MEER

      "film & gespräch" - In Kooperation mit "Schnittstelle-Neustrelitz" u.VfKK e.V. - "Filmreihe MENSCH! NATUR!"

      2467 KM - EINE REISE BIS INS SCHWARZE MEER

      Regie: Anton Zabriskie mit Pascal Rösler (Initiator und Protagonist des Films)
      BRD 2017, Farbe, 58 Min.
      Pascal Rösler

      Fabrik Kino 2
      • Do 13.08. 20:00 Uhr
      • Sa 15.08. 20:00 Uhr
      2467 KM - EINE REISE  BIS INS SCHWARZE MEER

      "film & gespräch" - In Kooperation mit "Schnittstelle-Neustrelitz" u.VfKK e.V. - "Filmreihe MENSCH! NATUR!"

      2467 KM - EINE REISE BIS INS SCHWARZE MEER

      Regie: Anton Zabriskie mit Pascal Rösler (Initiator und Protagonist des Films)
      BRD 2017, Farbe, 58 Min.
      Pascal Rösler ist im kino !

      Fabrik Kino 1
      • Fr 14.08. 20:15 Uhr
      (M)OTHER

      In Kooperation mit CSD Neustrelitz / Queer-Strelitz e.V. u.VfKK. e.V "film & gespräch"

      (M)OTHER

      Regie: Antonia Hungerland, Die Regisseurin ist zu Gast!
      BRD 2018, Farbe, 92 Min.

      Fabrik Kino 1
      • Do 20.08. 19:00 Uhr
      NARZISS UND GOLDMUND

      NARZISS UND GOLDMUND

      Regie: Stefan Ruzowitzky
      BRD 2020, Farbe, 110 Min.
      Darsteller: Jannis Niewöhner, Sabin Tambrea u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Fr 21.08. 17:30 Uhr
      • Fr 21.08. 20:15 Uhr
      • Sa 22.08. 17:30 Uhr
      • Sa 22.08. 20:15 Uhr
      • So 23.08. 17:30 Uhr
      • So 23.08. 20:15 Uhr
      • Mo 24.08. 17:30 Uhr
      • Mo 24.08. 20:15 Uhr
      • Di 25.08. 17:30 Uhr
      • Di 25.08. 20:15 Uhr
      • Mi 26.08. 17:30 Uhr
      • Mi 26.08. 20:15 Uhr
      BLUE NOTE - A STORY OF MODERN JAZZ

      "Kino zum Zuhören" - "Reihe Künstlerporträts"

      BLUE NOTE - A STORY OF MODERN JAZZ

      Regie: Julian Benedikt
      BRD/USA 1997, Farbe, 93 Min., teilw. OmU

      • Fr 21.08. 20:00 Uhr
      • Sa 22.08. 20:00 Uhr
      BERLIN, ALEXANDERPLATZ

      BERLIN, ALEXANDERPLATZ

      Regie: Burhan Qurbani
      BRD 2020, Farbe, 183 Min.
      Darsteller: Welket Bungué, Jella Haase, Albrecht Schuch, Joachim Król u.a.

      • Do 27.08. 19:00 Uhr
      • Fr 28.08. 19:00 Uhr
      • Sa 29.08. 19:00 Uhr
      • So 30.08. 19:00 Uhr
      • Mo 31.08. 19:00 Uhr
      • Di 01.09. 19:00 Uhr
      • Mi 02.09. 19:00 Uhr
      RIPLEY

      In Memoriam Ennio Marricone

      RIPLEY'S GAME

      Regie: Liliana Cavani, Musik: Ennio Marricone
      USA/Italien 2002, Farbe, 106 Min
      Darsteller: John Malkovich, Dougray Scott u.a.

      • Do 27.08. 20:00 Uhr
      • Fr 28.08. 20:00 Uhr
      • Sa 29.08. 20:00 Uhr