MENÜ

Besucher, Die

92 Minuten, Farbe. DCP, Blu-ray, DVD mit engl. UT, 1:1.85, Dolby SR, Deutsch

      Während seine Frau Hanna (55) noch schläft, bricht Jakob (59) eines Morgens überstürzt auf, um die Kinder im 100 Kilometer entfernten Berlin zu besuchen. Karla (30), Arnolt (28) und Sonni (27) scheinen eigenständige, mehr oder weniger erfolgreiche Großstadtleben zu führen. Doch stecken sie bei genauerem Hinsehen in unterschiedlichen Lebenskrisen, die eine gemeinsame Ursache haben: mangelnde Selbständigkeit. Der unangekündigte Besuch ihres Vaters, der seit Jahren nicht in der Stadt war, verstärkt ihre jeweilige Verwirrung. Vor allem seine Ankündigung, über die Zukunft reden zu wollen, weckt schlimme Befürchtungen. Während Arnolt versucht, sein abgebrochenes Studium vor Jakob geheim zu halten, Sonni unbedingt verhindern will, dass ihr Vater mit ihrem 30 Jahre älteren Liebhaber zusammentrifft, und Karla vor lauter Eifersucht auf ihre Geschwister so tut, als habe sie überhaupt kein Interesse an Jakob, fühlt sich dieser zunehmend abgewiesen. Erst als Hanna die Familie in der abendlichen Zusammenkunft komplettiert, hat Jakob für einen kurzen Augenblick die Hoffnung, seine Reise könnte am Ende doch noch einen positiven Ausgang finden. Etwas verlegen teilt Jakob den Kindern den Grund seines Kommens mit: dass er sie nicht mehr finanziell unterstützen kann, weil er arbeitslos geworden ist. Es fällt gerade ihm, der sein ganzes Leben über Arbeit definiert hat, sichtlich schwer, darüber zu sprechen. Doch die Kinder reagieren unerwartet. Statt Jakob Trost zu spenden, beginnt die Familie untereinander zu streiten. Provokant offenbart Karla schließlich ein intimes Geheimnis: Hanna hat seit mehreren Jah-­‐ ren eine Liebesaffäre mit einem jüngeren Mann. Jeder hat davon gewußt – außer Jakob, der in der Ver-­‐ gangenheit mehr mit der Arbeit als mit seiner Familie beschäftigt war. Als Sonni ihm das vorwirft, gibt er ihr auf den Gipfeln der Verzweiflung eine laute Ohrfeige; und verlässt überstürzt die Runde. Hanna folgt ihm. Auf der Straße bricht Jakob zusammen; ein Krankenwagen bringt ihn in die Notaufnahme. Statt wie geplant mit dem Zug nach Hause zu fahren, sind Jakob und Hanna nun gezwungen, die Nacht zu zweit in der Stadt zu verbringen. Am Ende einer Odyssee durchs nächtliche Berlin begegnen sich Jakob und Hanna zum ersten Mal seit Jahren jenseits ihres oberflächlichen Alltags. In einem Hotel verbringen sie schließlich eine Liebesnacht, die sowohl Abschied als auch Neuanfang bedeuten könnte ...

      Programm

      INTRIGE

      INTRIGE

      Regie: Roman Polanski
      Frankreich/Italien 2019, Farbe, 132 Min.
      Darsteller: Jean Dujardin, Louis Garrel u.a.

      • Mi 05.08. 17:30 Uhr
      • Mi 05.08. 20:15 Uhr
      HARRIET - DER WEG IN DIE FREIHEIT

      "Filmreihe Vielfalt und Toleranz" In memoriam George Floyd - Gegen Rassismus!

      HARRIET - DER WEG IN DIE FREIHEIT

      Regie: Kasi Lemmons
      USA 2019, Farbe, 125 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Cynthia Erivo, Leslie Odom Jr u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 06.08. 17:30 Uhr
      • Do 06.08. 20:15 Uhr
      • Fr 07.08. 17:30 Uhr
      • Fr 07.08. 20:15 Uhr
      • Sa 08.08. 17:30 Uhr
      • Sa 08.08. 20:15 Uhr
      • So 09.08. 17:30 Uhr
      • So 09.08. 20:15 Uhr
      • Mo 10.08. 17:30 Uhr
      • Mo 10.08. 20:15 Uhr
      • Di 11.08. 17:30 Uhr
      • Di 11.08. 20:15 Uhr
      • Mi 12.08. 17:30 Uhr
      • Mi 12.08. 20:15 Uhr
      I VITELLONI -  DIE MÜSSIGGÄNGER

      Kleine "Filmreihe Fellini"

      I VITELLONI - DIE MÜSSIGGÄNGER

      Regie: Federico Fellini,
      Italien/Frankreich 1953, s/w, 102 Min., OmU
      Darsteller: Franco Fabrizi, Alberto Sordi

      Fabrik Kino 2
      • Do 06.08. 20:00 Uhr
      • Fr 07.08. 20:00 Uhr
      • Sa 08.08. 20:00 Uhr
      DIE SCHÖNSTEN JAHRE EINES LEBENS

      DIE SCHÖNSTEN JAHRE EINES LEBENS

      Regie: Claude Lelouch
      Frankreich 2019, Farbe, 90 Min.
      Darsteller: Anouk Aimée, Jean-Louis Trintignant u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 13.08. 17:30 Uhr
      • Do 13.08. 20:15 Uhr
      • Fr 14.08. 17:30 Uhr
      • Sa 15.08. 17:30 Uhr
      • Sa 15.08. 20:15 Uhr
      • So 16.08. 17:30 Uhr
      • So 16.08. 20:15 Uhr
      • Mo 17.08. 17:30 Uhr
      • Mo 17.08. 20:15 Uhr
      • Di 18.08. 17:30 Uhr
      • Di 18.08. 20:15 Uhr
      • Mi 19.08. 17:30 Uhr
      • Mi 19.08. 20:15 Uhr
      2467 KM - EINE REISE  BIS INS SCHWARZE MEER

      "film & gespräch" - In Kooperation mit "Schnittstelle-Neustrelitz" u.VfKK e.V. - "Filmreihe MENSCH! NATUR!"

      2467 KM - EINE REISE BIS INS SCHWARZE MEER

      Regie: Anton Zabriskie mit Pascal Rösler (Initiator und Protagonist des Films)
      BRD 2017, Farbe, 58 Min.
      Pascal Rösler

      Fabrik Kino 2
      • Do 13.08. 20:00 Uhr
      • Sa 15.08. 20:00 Uhr
      2467 KM - EINE REISE  BIS INS SCHWARZE MEER

      "film & gespräch" - In Kooperation mit "Schnittstelle-Neustrelitz" u.VfKK e.V. - "Filmreihe MENSCH! NATUR!"

      2467 KM - EINE REISE BIS INS SCHWARZE MEER

      Regie: Anton Zabriskie mit Pascal Rösler (Initiator und Protagonist des Films)
      BRD 2017, Farbe, 58 Min.
      Pascal Rösler ist im kino !

      Fabrik Kino 1
      • Fr 14.08. 20:15 Uhr
      (M)OTHER

      In Kooperation mit CSD Neustrelitz / Queer-Strelitz e.V. u.VfKK. e.V "film & gespräch"

      (M)OTHER

      Regie: Antonia Hungerland, Die Regisseurin ist zu Gast!
      BRD 2018, Farbe, 92 Min.

      Fabrik Kino 1
      • Do 20.08. 19:00 Uhr
      NARZISS UND GOLDMUND

      NARZISS UND GOLDMUND

      Regie: Stefan Ruzowitzky
      BRD 2020, Farbe, 110 Min.
      Darsteller: Jannis Niewöhner, Sabin Tambrea u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Fr 21.08. 17:30 Uhr
      • Fr 21.08. 20:15 Uhr
      • Sa 22.08. 17:30 Uhr
      • Sa 22.08. 20:15 Uhr
      • So 23.08. 17:30 Uhr
      • So 23.08. 20:15 Uhr
      • Mo 24.08. 17:30 Uhr
      • Mo 24.08. 20:15 Uhr
      • Di 25.08. 17:30 Uhr
      • Di 25.08. 20:15 Uhr
      • Mi 26.08. 17:30 Uhr
      • Mi 26.08. 20:15 Uhr
      BLUE NOTE - A STORY OF MODERN JAZZ

      "Kino zum Zuhören" - "Reihe Künstlerporträts"

      BLUE NOTE - A STORY OF MODERN JAZZ

      Regie: Julian Benedikt
      BRD/USA 1997, Farbe, 93 Min., teilw. OmU

      • Fr 21.08. 20:00 Uhr
      • Sa 22.08. 20:00 Uhr
      BERLIN, ALEXANDERPLATZ

      BERLIN, ALEXANDERPLATZ

      Regie: Burhan Qurbani
      BRD 2020, Farbe, 183 Min.
      Darsteller: Welket Bungué, Jella Haase, Albrecht Schuch, Joachim Król u.a.

      • Do 27.08. 19:00 Uhr
      • Fr 28.08. 19:00 Uhr
      • Sa 29.08. 19:00 Uhr
      • So 30.08. 19:00 Uhr
      • Mo 31.08. 19:00 Uhr
      • Di 01.09. 19:00 Uhr
      • Mi 02.09. 19:00 Uhr
      RIPLEY

      In Memoriam Ennio Marricone

      RIPLEY'S GAME

      Regie: Liliana Cavani, Musik: Ennio Marricone
      USA/Italien 2002, Farbe, 106 Min
      Darsteller: John Malkovich, Dougray Scott u.a.

      • Do 27.08. 20:00 Uhr
      • Fr 28.08. 20:00 Uhr
      • Sa 29.08. 20:00 Uhr