MENÜ

Schade, daß Beton nicht brennt

BRD 1981, 16 mm, Farbe, 81 Min.

      Bei 80.000 Wohnungssuchenden in Berlin stehen über 7.000 Wohnungen leer, hauptsächlich in den Arbeitsbezirken Kreuzberg und Wedding. Sie sollen abgerissen oder modernisiert werden. Spekulantenfirmen, private und senatseigene, verdienen astronomische Summen mit der "Stadterneuerung". Viele der alteingesessenen Bewohner können die Mieten der modernisierten Altbauwohnungen oder Neubauwohnungen nicht bezahlen, werden umgesetzt in andere Stadtteile, verlieren ihre sozialen Bindungen. Mieterinitiativen haben in zermürbender Kleinarbeit über Jahre gegen diese "Sanierung" gearbeitet, ohne sichtbaren Erfolg. Genauso wie die Hausbesetzer-Bewegung wurde ihre Arbeit in den Medien fast gänzlich totgeschwiegen. Erst am 12. Dezember 1980 wurde die Mauer des Schweigens zerschlagen: Ein Polizeieinsatz verhinderte die Besetzung eines weiteren leerstehenden Hauses am Fraenkelufer in Berlin-Kreuzberg. Die Folge dieses Einsatzes waren Straßenschlachten mit der Polizei. Barikaden wurden gebaut, Steine flogen, es gab zerbrochene Schaufensterscheiben, Verletzte, Verhaftungen. Nach dieser Eskalation stieg die Zahl der instantbesetzten Häuser auf über 130.

      Programm

      INTRIGE

      INTRIGE

      Regie: Roman Polanski
      Frankreich/Italien 2019, Farbe, 132 Min.
      Darsteller: Jean Dujardin, Louis Garrel u.a.

      • Di 04.08. 17:30 Uhr
      • Di 04.08. 20:15 Uhr
      • Mi 05.08. 17:30 Uhr
      • Mi 05.08. 20:15 Uhr
      HARRIET - DER WEG IN DIE FREIHEIT

      "Filmreihe Vielfalt und Toleranz" In memoriam George Floyd - Gegen Rassismus!

      HARRIET - DER WEG IN DIE FREIHEIT

      Regie: Kasi Lemmons
      USA 2019, Farbe, 125 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Cynthia Erivo, Leslie Odom Jr u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 06.08. 17:30 Uhr
      • Do 06.08. 20:15 Uhr
      • Fr 07.08. 17:30 Uhr
      • Fr 07.08. 20:15 Uhr
      • Sa 08.08. 17:30 Uhr
      • Sa 08.08. 20:15 Uhr
      • So 09.08. 17:30 Uhr
      • So 09.08. 20:15 Uhr
      • Mo 10.08. 17:30 Uhr
      • Mo 10.08. 20:15 Uhr
      • Di 11.08. 17:30 Uhr
      • Di 11.08. 20:15 Uhr
      • Mi 12.08. 17:30 Uhr
      • Mi 12.08. 20:15 Uhr
      I VITELLONI -  DIE MÜSSIGGÄNGER

      Kleine "Filmreihe Fellini"

      I VITELLONI - DIE MÜSSIGGÄNGER

      Regie: Federico Fellini,
      Italien/Frankreich 1953, s/w, 102 Min., OmU
      Darsteller: Franco Fabrizi, Alberto Sordi

      Fabrik Kino 2
      • Do 06.08. 20:00 Uhr
      • Fr 07.08. 20:00 Uhr
      • Sa 08.08. 20:00 Uhr
      DIE SCHÖNSTEN JAHRE EINES LEBENS

      DIE SCHÖNSTEN JAHRE EINES LEBENS

      Regie: Claude Lelouch
      Frankreich 2019, Farbe, 90 Min.
      Darsteller: Anouk Aimée, Jean-Louis Trintignant u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 13.08. 17:30 Uhr
      • Do 13.08. 20:15 Uhr
      • Fr 14.08. 17:30 Uhr
      • Sa 15.08. 17:30 Uhr
      • Sa 15.08. 20:15 Uhr
      • So 16.08. 17:30 Uhr
      • So 16.08. 20:15 Uhr
      • Mo 17.08. 17:30 Uhr
      • Mo 17.08. 20:15 Uhr
      • Di 18.08. 17:30 Uhr
      • Di 18.08. 20:15 Uhr
      • Mi 19.08. 17:30 Uhr
      • Mi 19.08. 20:15 Uhr
      2467 KM - EINE REISE  BIS INS SCHWARZE MEER

      "film & gespräch" - In Kooperation mit "Schnittstelle-Neustrelitz" u.VfKK e.V. - "Filmreihe MENSCH! NATUR!"

      2467 KM - EINE REISE BIS INS SCHWARZE MEER

      Regie: Anton Zabriskie mit Pascal Rösler (Initiator und Protagonist des Films)
      BRD 2017, Farbe, 58 Min.
      Pascal Rösler

      Fabrik Kino 2
      • Do 13.08. 20:00 Uhr
      • Sa 15.08. 20:00 Uhr
      2467 KM - EINE REISE  BIS INS SCHWARZE MEER

      "film & gespräch" - In Kooperation mit "Schnittstelle-Neustrelitz" u.VfKK e.V. - "Filmreihe MENSCH! NATUR!"

      2467 KM - EINE REISE BIS INS SCHWARZE MEER

      Regie: Anton Zabriskie mit Pascal Rösler (Initiator und Protagonist des Films)
      BRD 2017, Farbe, 58 Min.
      Pascal Rösler ist im kino !

      Fabrik Kino 1
      • Fr 14.08. 20:15 Uhr
      (M)OTHER

      In Kooperation mit CSD Neustrelitz / Queer-Strelitz e.V. u.VfKK. e.V "film & gespräch"

      (M)OTHER

      Regie: Antonia Hungerland, Die Regisseurin ist zu Gast!
      BRD 2018, Farbe, 92 Min.

      Fabrik Kino 1
      • Do 20.08. 19:00 Uhr
      NARZISS UND GOLDMUND

      NARZISS UND GOLDMUND

      Regie: Stefan Ruzowitzky
      BRD 2020, Farbe, 110 Min.
      Darsteller: Jannis Niewöhner, Sabin Tambrea u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Fr 21.08. 17:30 Uhr
      • Fr 21.08. 20:15 Uhr
      • Sa 22.08. 17:30 Uhr
      • Sa 22.08. 20:15 Uhr
      • So 23.08. 17:30 Uhr
      • So 23.08. 20:15 Uhr
      • Mo 24.08. 17:30 Uhr
      • Mo 24.08. 20:15 Uhr
      • Di 25.08. 17:30 Uhr
      • Di 25.08. 20:15 Uhr
      • Mi 26.08. 17:30 Uhr
      • Mi 26.08. 20:15 Uhr
      BLUE NOTE - A STORY OF MODERN JAZZ

      "Kino zum Zuhören" - "Reihe Künstlerporträts"

      BLUE NOTE - A STORY OF MODERN JAZZ

      Regie: Julian Benedikt
      BRD/USA 1997, Farbe, 93 Min., teilw. OmU

      • Fr 21.08. 20:00 Uhr
      • Sa 22.08. 20:00 Uhr
      BERLIN, ALEXANDERPLATZ

      BERLIN, ALEXANDERPLATZ

      Regie: Burhan Qurbani
      BRD 2020, Farbe, 183 Min.
      Darsteller: Welket Bungué, Jella Haase, Albrecht Schuch, Joachim Król u.a.

      • Do 27.08. 19:00 Uhr
      • Fr 28.08. 19:00 Uhr
      • Sa 29.08. 19:00 Uhr
      • So 30.08. 19:00 Uhr
      • Mo 31.08. 19:00 Uhr
      • Di 01.09. 19:00 Uhr
      • Mi 02.09. 19:00 Uhr
      RIPLEY

      In Memoriam Ennio Marricone

      RIPLEY'S GAME

      Regie: Liliana Cavani, Musik: Ennio Marricone
      USA/Italien 2002, Farbe, 106 Min
      Darsteller: John Malkovich, Dougray Scott u.a.

      • Do 27.08. 20:00 Uhr
      • Fr 28.08. 20:00 Uhr
      • Sa 29.08. 20:00 Uhr