MENÜ

Newenas weite Reise

Deutschland/Bulgarien 2000, 35mm, Farbe, 92 Min. FSK: ab 6 Jahre

      Der vierzehnjährige Jan aus Hamburg freut sich darauf, in den Sommerferien mit seinen Eltern in New York Urlaub zu machen. Jans Leidenschaft ist Basketball, und in New York kann er ein Spiel einer berühmten Basketballmannschaft sehen. Aber dann sagen seine Eltern den lange versprochenen Urlaub ab, da beide arbeiten müssen. Stattdessen soll er nun auf dem alten Frachtschiff von Onkel Fiete die Ferien verbringen. Jan ist enttäuscht und fühlt sich um seine Ferien betrogen, bis er sich mit dem Schiffskoch Kojak anfreundet und er langsam Gefallen an dem ungewohnten Alltag auf dem Frachter findet. Auf einem Entdeckungsgang durch das Schiff findet Jan einen blinden Passagier: Newena. Das dreizehnjährige Mädchen stammt aus einem Land, in dem der Krieg gewütet hat. Sie hat während des Krieges ihre Eltern verloren und wurde in den Kriegswirren von ihrem kleinen Bruder getrennt. Als sie erfuhr, daß ihr Bruder in einem Kinderheim in Hamburg untergebracht wurde, hat sie sich ohne Geld und Papiere sofort auf den Weg gemacht. Jetzt versteckt sie sich hungernd und frierend auf Fietes Frachter, der nach Hamburg unterwegs ist. Jan ist neugierig, aber zunächst gelingt es ihm nicht, das Mädchen kennenzulernen, das immer wieder verschwindet. Um es zu „ködern“, stiehlt er heimlich Essen aus der Kombüse und legt es da aus, wo er das Mädchen gesehen hat. Schließlich kommt es zu einer Verfolgungsjagd, ein Matrose wird aufmerksam und meldet dem Kapitän einen blinden Passagier. Fiete durchsucht mit seinen Matrosen das Schiff. Und Jan, der verhindern will, daß Newena entdeckt wird, gesteht dem Kapitän, daß er den blinden Passagier gespielt hat. Fiete wird ausgelacht und teilt seiner Schwester mit, daß Jan im nächsten Hafen von Bord gehen muß. Er bringt ihn persönlich in ein Hotel, wo Jan von seiner Mutter abgeholt werden soll. Doch das wartet Jan nicht ab, er schleicht sich zurück auf das Schiff seines Onkels: als blinder Passagier. Während Jans Eltern fieberhaft nach ihrem Sohn suchen, kommen sich die beiden Kinder auf dem Schiff näher. Jan ist fasziniert von der starken und unabhängigen Newena. Er möchte mehr von ihr wissen, aber Newena hat verlernt, anderen Menschen zu vertrauen. Doch als sie krank wird, läßt sie sich von Jan pfle-gen. Noch kann Jan nicht das ganze Ausmaß von Newenas Verstörung verstehen, es kommt zu Mißverständnis und Streit, Newena schlägt Alarm und Jan wird von den Matrosen entdeckt. Glücklich holen die Eltern Jan mit einer Überraschung ab - sie haben die Reise nach New York gebucht. Aber ihn interessiert nur noch Newena, und er weiß auch, wo er sie finden wird. Im Kinderheim, wo Newenas kleiner Bruder untergebracht ist, ist auch die Polizei inzwischen eingetroffen. Newena gerät in Panik, doch Jan kann sie beruhigen und zu ihrem kleinen Bruder bringen. Newenas weite und abenteuerliche Reise hat ein glückliches, ja märchenhaft gutes Ende genommen.

      Programm

      MONSIEUR BLAKE  ZU DIENSTEN

      MONSIEUR BLAKE ZU DIENSTEN

      Regie: Gilles Lagardinier
      Frankreich/Luxemburg 20223, Farbe, 110 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Fanny Ardant, John Malkovich, Émilie Dequenne

      Fabrik Kino 1
      • So 25.02. 18:00 Uhr
      • Mo 26.02. 20:15 Uhr
      • Di 27.02. 20:15 Uhr
      • Mi 28.02. 20:15 Uhr
      EINE FRAGE DER WÜRDE

      EINE FRAGE DER WÜRDE

      Regie: Stephan Komandarev
      Bulgarien/BRD 20223, Farbe, 114 Min., OmU,
      Darsteller: Eli Skorcheva, Ivan Barnev u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Mo 26.02. 18:00 Uhr
      • Di 27.02. 18:00 Uhr
      • Mi 28.02. 18:00 Uhr
      WHITE ANGEL -  DAS ENDE VON MARINKA

      In Kooperation mit dem #BÜNDNISUNTEILBAR "2 Jahre nach dem Überfall auf die Ukraine"

      WHITE ANGEL - DAS ENDE VON MARINKA

      Regie: Arndt Ginzel
      BRD 2023, Farbe, 102 Min., OmU

      Fabrik Kino 1
      • So 25.02. 20:15 Uhr
      DIE UNENDLICHE  ERINNERUNG

      DIE UNENDLICHE ERINNERUNG

      Regie: Maite Alberdi
      Chile 2023, Farbe, 85 Min., OmU

      Fabrik Kino 1
      • Do 29.02. 18:00 Uhr
      • Fr 01.03. 18:00 Uhr
      • So 03.03. 18:00 Uhr
      • Mo 04.03. 18:00 Uhr
      • Di 05.03. 18:00 Uhr
      DIE TAUBE AUF DEM DACH

      "DDR-Frauenfilmreihe"

      DIE TAUBE AUF DEM DACH

      Regie: Iris Gusner
      DDR 1973, s/w, 82 Min.
      Darsteller: Heidemarie Wenzel, Günter Naumann u.a.

      Fabrik Kino 2
      • Do 29.02. 20:00 Uhr
      • Fr 01.03. 20:00 Uhr
      • Sa 02.03. 20:00 Uhr
      IM LETZTEN SOMMER

      IM LETZTEN SOMMER

      Regie: Catherine Breillat
      Frankreich 20223, Farbe, 104 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Léa Drucker, Samuel Kircher u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 29.02. 20:15 Uhr
      • Fr 01.03. 20:15 Uhr
      • Sa 02.03. 20:15 Uhr
      • So 03.03. 20:15 Uhr
      • Mo 04.03. 20:15 Uhr
      • Di 05.03. 20:15 Uhr

      "THEATER + FILM - film & gespräch"

      JAHRESTAGE

      ist ein vierteiliger deutscher Fernsehfilm (4 x 90 Min.) von Margarethe von Trotta aus dem Jahr 2000 nach dem gleichnamigen Romanzyklus von Uwe Johnson.
      Darsteller: Susanne von Borsody, Matthias Habich u.v.a.

      Fabrik Kino 1
      • Sa 02.03. 14:00 Uhr
      • Sa 02.03. 16:30 Uhr
      • So 03.03. 11:00 Uhr
      • So 03.03. 14:00 Uhr
      SONNTAGSKIND - DIE SCHRIFTSTELLERIN HELGA SCHUBERT

      "film & gespräch" - "Reihe Künstlerporträts" - "Gedreht in MV"

      SONNTAGSKIND - DIE SCHRIFTSTELLERIN HELGA SCHUBERT

      Regie: Jörg Herrmann
      BRD 2023, Farbe, 100 Min.

      Fabrik Kino 1
      • Do 07.03. 19:30 Uhr
      • Fr 08.03. 20:15 Uhr
      • Sa 09.03. 20:15 Uhr
      • Mo 11.03. 18:00 Uhr
      • Di 12.03. 18:00 Uhr
      • Mi 13.03. 18:00 Uhr
      TORI UND LOKITA

      "Reihe Vielfalt und Toleranz"

      TORI UND LOKITA

      Regie: Luc und Jean-Pierre Dardenne
      Belgien/Frankreich 2022, Farbe, 88 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Pablo Schils, Joely Mbundu u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Fr 08.03. 18:00 Uhr
      • Sa 09.03. 18:00 Uhr
      • Mo 11.03. 20:15 Uhr
      • Di 12.03. 20:15 Uhr
      • Mi 13.03. 20:15 Uhr
      DIE DOHNAL

      "Zum Internationalen Frauentag"

      DIE DOHNAL

      Regie: Sabine Derflinger
      Österreich 2019, s/w u. Farbe, 112 Min.

      Fabrik Kino 2
      • Fr 08.03. 20:00 Uhr
      • Sa 09.03. 20:00 Uhr

      "Film & Honigverkostung" - "film & gespräch" In Kooperation mit dem Imkerverein Neustrelitz e.V.

      AN DER BRUCHKANTE - IMKER IN MECKLENBURG

      Regie Anne Andersen
      BRD 2019, Farbe, 129 Min.
      Veranstaltung in der Fabrik.Scheune

      • Sa 09.03. 18:00 Uhr

      "THEATER + FILM - film & gespräch"

      FÜR ZWECKE DER BRUTALEN VERSTÄNDIGUNG

      Ein Film von Maik Priebe
      Farbe, 81 Min

      Fabrik Kino 1
      • So 10.03. 18:00 Uhr
      JUST MERCY

      "Internationale Wochen gegen Rassismus"

      JUST MERCY

      Regie: Destin Daniiel Cretton
      USA 2019, Farbe, 137 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Michael B. Jordan, Jamie Foxx, u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 14.03. 17:30 Uhr
      • Fr 15.03. 17:30 Uhr
      • Sa 16.03. 17:30 Uhr
      • Mo 18.03. 20:15 Uhr
      • Di 19.03. 20:15 Uhr
      • Mi 20.03. 20:15 Uhr
      ALL THE BEAUTY AND THE BLOODSHED

      "Reihe Künstlerporträts"

      ALL THE BEAUTY AND THE BLOODSHED

      Regie: Laura Poitras
      USA 2022, Farbe, 122 Min., OmU

      Fabrik Kino 2
      • Do 14.03. 20:00 Uhr
      • Fr 15.03. 20:00 Uhr
      • Sa 16.03. 20:00 Uhr
      RÜCKKEHR ZUM LAND DER PINGUINE

      "Filmreihe MENSCH! NATUR!"

      RÜCKKEHR ZUM LAND DER PINGUINE

      Regie: Luc Jacquet
      Frankreich 2023, s/w, 87 Min., dt. Fassung

      Fabrik Kino 1
      • Do 14.03. 20:15 Uhr
      • Fr 15.03. 20:15 Uhr
      • Sa 16.03. 20:15 Uhr
      • Mo 18.03. 18:00 Uhr
      • Di 19.03. 18:00 Uhr
      • Mi 20.03. 18:00 Uhr

      MV-KINOTAG :- "Reihe Beste Filme"

      SEIN ODER NICHTSEIN

      Regie: Ernst Lubitsch
      USA 1942, s/w, 98 Min.
      Darsteller: Carol Lombard, Jack Benny u. a.

      Fabrik Kino 1
      • So 17.03. 11:00 Uhr
      WIR KÖNNEN AUCH ANDERS

      MV-KINOTAG: "DAS GANZE LAND SIEHT EINEN FILM"

      WIR KÖNNEN AUCH ANDERS

      Regie: Detlev Buck
      BRD 1992/93, Farbe, 92 Min.
      Darsteller: Joachim Krol, Horst Krause, Sophie Rois u.a.

      Fabrik Kino 1
      • So 17.03. 19:00 Uhr
      HAMLET

      "Stummfillm mit Live-Musikbegleitung"

      HAMLET

      Regie: Sven Gade
      Dtld. 1920, s/w, 110 Min.
      Darsteller: Asta Nielsen, Paul Conradi u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 21.03. 19:30 Uhr
      COLONOS

      "Internationale Wochen gegen Rassismus"

      COLONOS

      Regie: Felipe Gálvez Haberle
      Argentinien/Chile/Dänemark/Frankreich 2023, Farbe, 100 Min., OmU
      Darsteller: Mark Stanley, Camilo Arancibia u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Fr 22.03. 18:00 Uhr
      • Sa 23.03. 18:00 Uhr
      • So 24.03. 18:00 Uhr
      • Mo 25.03. 18:00 Uhr
      • Di 26.03. 18:00 Uhr
      • Mi 27.03. 18:00 Uhr
      REISE IN DEN HERBST - ALLES WIE GEHABT ODER ZEITENWENDE?

      "Filme gegen Rechtsextremismus"

      REISE IN DEN HERBST - ALLES WIE GEHABT ODER ZEITENWENDE?

      Regie: Martin Keßler
      BRD 2017, Farbe, 140 Min.

      Fabrik Kino 2
      • Fr 22.03. 20:00 Uhr
      • Sa 23.03. 20:00 Uhr
      • So 24.03. 20:00 Uhr
      GELIEBTE KÖCHIN

      "Film & Kulinarisches"

      GELIEBTE KÖCHIN

      Regie: Trân Anh Hùng
      Belgien/Frankreich 2023, Farbe, 135 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Juliette Binoche, Benoît Magimel u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Fr 22.03. 20:15 Uhr
      • Sa 23.03. 20:15 Uhr
      • So 24.03. 20:15 Uhr
      • Mo 25.03. 20:15 Uhr
      • Di 26.03. 20:15 Uhr
      • Mi 27.03. 20:15 Uhr
      LIVING BACH

      LIVING BACH

      Regie: Anna Schmidt
      BRD 2023, Farbe, 114 Min.

      Fabrik Kino 1
      • Do 28.03. 18:00 Uhr
      • Fr 29.03. 18:00 Uhr
      • Sa 30.03. 18:00 Uhr
      • So 31.03. 18:00 Uhr
      • Mo 01.04. 18:00 Uhr
      • Di 02.04. 18:00 Uhr
      • Mi 03.04. 18:00 Uhr

      "DDR-Frauenfilmreihe"

      ALLE MEINE MÄDCHEN

      Regie: Iris Gusner
      DDR 1979, Farbe + s/w, 86 Min.
      Darsteller: Andrzej Pieczynski, Lissy Tempelhof

      Fabrik Kino 2
      • Do 28.03. 20:00 Uhr
      • Fr 29.03. 20:00 Uhr
      • Sa 30.03. 20:00 Uhr
      THE HOLDOVERS

      THE HOLDOVERS

      Regie: Alexander Payne
      USA 2024, Farbe, 134 Min., dt. Fassung
      Darsteller: Paul Giamatti, Da’Vine Joy Randolph, Dominic Sessa u.a.

      Fabrik Kino 1
      • Do 28.03. 20:15 Uhr
      • Fr 29.03. 20:15 Uhr
      • Sa 30.03. 20:15 Uhr
      • So 31.03. 20:15 Uhr
      • Mo 01.04. 20:15 Uhr
      • Di 02.04. 20:15 Uhr
      • Mi 03.04. 20:15 Uhr