fabrikkino.jpg (9437 Byte)
   zurück zur Übersicht

Neustrelitzer Naturfilmfestival - MENSCH! NATUR!

Das Festival ist eine Gemeinschaftsveranstaltung
vom "Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation e.V." (VfKK e.V.)
und dem Nationalparkamt Müritz.

 

Das 10. Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR!

zum Programm

Presseerklärung zum 10. und letzten Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH NATUR !

Neustrelitz. Das 10. und letzte Neustrelitzer Naturfilmfestival Mensch! Natur!, das vom Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation und dem Nationalparkamt Müritz organisiert wurde, ist am Sonntag erfolgreich zu Ende gegangen. Als Publikumserfolg bei den Langfilmen erwies sich der amerikanische Dokumentarfilm „ Unsere große kleine Farm“, in dem John Chester DIE erfolgreiche Gründung seiner biodynamischen Farm sieben Jahre lang mit der Kamera begleitet und Erfolge und Rückschläge dokumentiert. Es sei ein Film, der mit schönen Bildern zum Nachdenken und Nachmachen anregt, schätzten Zuschauer ein. Der Publikumsadler für den besten Langfilm ist mit 1000 Euro dotiert und wird von der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz gestifet Das Adlerei im Nest für den besten Kurzfilm, dotiert mit 300 Euro und gestiftet vom Nationalparkamt Müritz, geht an die mexikanische Regisseurin Gisela Carbajal Rodriguez für ihre Dokumentation „Oro Blanco“. Sie beschreibt eindringlich wie internationale Konzerne in den Salzwüsten Argentiniens Lithium fördern und den Einheimischen das kostbare Grundwasser rauben. Hervorragend und sehr überzeugend, so das Urteil des Publikums. Die Regisseurin soll im kommenden Jahr nach Neustrelitz eingeladen werden. Die interessante Filmauswahl des Festivals stieß auf großes Interesse beim Publikum und regte zu vielfältigen Diskussionen an. Die Mischung aus Filmen, einer Informationsrunde, die sich mit der Frage beschäftigte, ob ein Nationalpark die Welt retten kann, eine Wanderung zum Thema „Energie verändert Landschaft“, Ausstellung und regionalem Buffet kam bei den Besuchern, die nicht nur aus der Region kommen, gut an. Viele Gäste interessierten sich für die Ausstellung des Festivals der beiden Fotografen Paul Möller und Matthias Wolf, die noch zum 23. November in der fabrik.galerie der Alten Kachelofenfabrik zu sehen ist. Bereits im Vorfeld stand fest, das zehnte Festival war auch das letzte. In der abschließenden Podiumsdiskussion gab es Einigkeit darüber, dass es auf jeden Fall weiterhin Veranstaltungen geben, die den Gedanken des Festivals aufgreifen und weiterführen.

Herr Toebe von der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz
verkündet den Preisträger des Langfilms Horst Conradt zeigt dem Publikum die Trophäe

 

Die Preisträger für die Langfilme waren bisher:

Preis mit 1.000 € gesponsort von der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz
und mit dem von Martin Herrmann holzgedrechselten Adler.

1. Festival 2010
Der Preis ging an den dänischen Regisseur René Bo Hansen für seinen Spielfilm
"Die Stimme des Adlers", Schweden/BRD 2009
2. Festival 2011
Der Preis ging an den französischen Regisseur Philippe Muyl für seinen Spielfilm
"Der Schmetterling", Frankreich 2002
3. Festival 2012
Der Preis ging an den österreichischen Regisseur Werner Boote für seinen Dokumentarfilm
"Plastic planet", Österreich/BRD 2007
4. Festival 2013
Der Preis ging an den deutschen Regisseur Fatih Akin für seinen Dokumentarfilm
Müll im Garten Eden“, BRD 2012
5. Festival 2014
Der Preis ging an zwei Anti-Fracking-Bürgerinitiativen vom Darß stellvertretend für den Gewinnerfilm
"Promised Land" von Gus van Sant, USA 2012
6. Festival 2015
Der Preis ging an den deutschen Regisseur Jens Schanze für seinen Dokumentarfilm
La buena vida - Das gute Leben“, BRD 2014
7. Festival 2016
Der Preis ging an den brasilianischen Regisseur Juliano Ribeiro Salgado für den Dokumentarfilm
"Das Salz der Erde", Frankreich/Italien/Brasilien 2014
8. Festival 2017
Der Preis ging an die schweizerisch-kanadische Filmregisseurin Léa Pool für den Spielfilm
"Das Geheimnis des blauen Schmetterlings", Kanada/GB 2003
9. Festival 2018
Der Preis ging an den deutschen Filmregisseur Martin Keßler für den Dokumentarfilm
"Count Down am Xingu", BRD 2016
10. und letzte Festival 2019
Der Preis geht an den Film "Unsere große kleine Fram"
von John Chester, USA 2018

 

P R E S S E M I T T E I L U N G zur Preisverleihung des 9. Neustrelitzer Naturfilmfestival

Am Do, 21. 3. um 19 Uhr findet in der Alten Kachelofenfabrik
die PREISVERLEIHUNG
des 9. "Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR! " statt.
Die Preisträger Katja Becker und Martin Keßler nehmen die Preise persönlich entgegen.

Beim 9."Neustrelitzer Naturfilmfestival Mensch! Natur!", das vom Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation e.V. und dem Nationalparkamt Müritz jeweils im Oktober veranstaltet wird, ging der Publikumspreis für den besten Langfilm an Martin Keßler. Am 21. März wird der Regisseur den Festival-Adler und das damit verbundene Preisgeld, das von der Sparkasse Mecklenburg-Strelitz gesponsert wird, in der Alten Kachelofenfabrik persönlich entgegennehmen. Mit seinem Dokumentarfilm „Coutdown am Xingu“ überzeugte er das Neustrelitzer Publikum. Der Film erzählt die vorerst letzte Etappe beim Bau des Megastaudamms Bel Monte am Xingu. Um ihn ranken sich Korruptionsskandale, Umweltverschmutzungen, der Staudammwahn multinationaler Konzerne und massive Rechteverletzungen an der indigenen Bevölkerung. Doch der Konflikt geht weiter. Am Fluss Tapajos, wo der Stamm der Munduruku gegen weitere Großstaudämme kämpft. Erst kürzlich aus Brasilien von Dreharbeiten an der Fortsetzung seiner Dokumentation zurückgekehrt, hat Martin Keßler aktuelle Informationen zur Situation in Brasilien im Gepäck. Gedreht hat er unter anderem bei der Amtsübernahme des neuen brasilianische Präsidenten Bolsonarao, der bereits erklärt hat, das Amzonasgebiet massiv für Minenkonzerne, neue Staudämme, Viehzucht und Sojaplantagen zu öffnen. Er war mit der indigenen Bevölkerung im Gespräch und hat den katholischen Bischof Erwin Kräutler begleitet, der sich für die Erhaltung des Lebensraums und die Kultur der Indigenen einsetzt. Wir zeigen diesen 37-minütigen neuen Film "Count Down am Xingu VI - Raubzug nach Amazonien“ in einer Weltpremiere!!

Das Adlerei, das vom Müritz-Nationalparkamt gesponsert wird, wird an diesem Abend an Katja Becker übergeben. Ihr Film „Until the last drop“ begleitet die ungewöhnliche Reise eines kenianischen Musikers durch seine Heimat. Er macht darauf aufmerksam, dass der weltweit größte Turkana-Wüstensee durch den Bau eines Staudamms in großer Gefahr ist. Als Dokumentarfilmerin ist sie häufig auf dem afrikanischen Kontinent unterwegs, um Ausbeutung, Ungerechtigkeit, Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen aufzuzeigen.
Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Nach den Filmen gibt es jeweils ein Gespräch mit den Filmemachern.

"Es erwarten die Besucherinnen und Besucher dieses Abends einzigartige Informationen aus erster Hand. Und wir würden uns sehr freuen, wenn diese Veranstaltung auf reges Interesse stoßen würde“, so Horst Conradt, Leiter des Filmfestivals. Der Eintritt ist frei. Voranmeldungen bitte unter der Tel.-Nummer 03981 - 20 31 45.

Über ein Hinweis auf die Veranstaltung würden wir uns sehr freuen. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Horst Conradt
Kulturzentrum Alte Kachelofenfabrik
Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation e.V.
Sandberg 3 a
D-17235 Neustrelitz
Tel. 03981 - 20 31 45
www.basiskulturfabrik.de

Szene aus dem Film "Count Down am Xingu VI - Raubzug nach Amazonien“ :

 

 

Das 9. Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR! hat
vom 11. bis 14. Oktober 2018 stattgefunden
.

Infos zum Naturfilmfestival 2018
hier zum Programm

 

 


Das 8. Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR! hat
vom 12. bis 15. Oktober 2017 stattgefunden
.

Infos zum Naturfilmfestival 2017

hier zum Programmheft

Begründung der Jury und Presse

Preisverleihung am 11. Mai 2017



Publikumspreis des 7. Neustrelitzer Naturfilmfestes
geht an Juliano Salgado
für den Film "Das Salz der Erde"

Das 7. Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR! hat stattgefunden
vom 13. bis 16. Oktober 2016
hier zum Programm (als PDF)
hier zum Programm (als JPG)

Pressemitteilung zum Abschluss des 7. Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR!
und Jury Begründungen für die Gewinner


Broschüre zum 7. Neustrelitzer Naturfilmfestival




Pressemitteilung zum Abschluss des 6. Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR!


Kleine Bildergalerie für das 6. Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR!

Broschüre zum 6. Neustrelitzer Naturfilmfestival


Pressemitteilung zum Abschluss des 5. Neustrelitzer Naturfilmfestival MENSCH! NATUR!

Broschüre zum 5. Neustrelitzer Naturfilmfestival


Flyer zum 5. Neustrelitzer Naturfilmfestival

 


Bildergalerie vom 4. Neustrelitzer Naturfilmfestival

Broschüre im PDF Format (3.5 Mb) - 4. Neustrelitzer Naturfilmfestival

 




Bildergalerie vom 3. Neustrelitzer Naturfilmfestival

Broschüre im PDF Format (3.5 Mb) - 3. Neustrelitzer Naturfilmfestival

Flyer zum 3. Neustrelitzer Naturfilmfestival

 


 

Bildergalerie vom 2. Neustrelitzer Naturfilmfestival

Presseinfomation zum Ergebnis des 2..Neustrelitzer Naturfilmfestivals

Broschüre im PDF Format (2,2 Mb) - 2. Neustrelitzer Naturfilmfestival

 


Broschüre im PDF Format (4,7 Mb) - 1. Neustrelitzer Naturfilmfestival

Bildergalerie vom 1. Neustrelitzer Naturfilmfestival

Video vom 1. Neustrelitzer Naturfilmfestival