fabrik.
startseite
fabrik.
programmkino
fabrik.
galerie
fabrik.
veranstaltungen
fabrik.
partner
fabrik.
öko-hotel

fabrik.
gästehaus

fabrik.
tagungen/feiern

fabrik.
gastronomie


fabrik.kalender
fabrik.speisekarte
fabrik.getränke
fabrik.garten
Silvesterparty

wir haben Dienstag bis Sonntag ab 17 Uhr außerdem am Wochenende zwischen 12 und 14 Uhr geöffnet 

Direktwahl zur Kneipe 03981 -23 70 96 oder Büro 20 31 45


       

Mit der fabrik.kneipe und dem fabrik.gartencafé in Verbindung mit den kulturellen Angeboten bieten wir unter einem Dach und freiem Himmel einen regionalen und überregionalen Treffpunkt und ein kulturelles Zentrum im Rahmen des einzigartigen Ambientes des Industriedenkmals 
"Alte Kachelofenfabrik".
Die Gaststätte hat mehrere Raumebenen auf zwei Etagen. Durch den hohen Gaststättenraum führt eine große Stahltreppe auf die 2. Ebene und in die fabrik.galerie, die damit leicht zugänglich wird.
Die Kneipe bietet unter anderem eine reichhaltige Wein- und Whiskeykarte und hält eine abwechslungreiche Speisekarte mit jeweils frisch zubereiteten Gerichten bereit.

Bundespreis
Denkmalpflege

Bundespreis
Denkmalpflege

Liebe Gäste,

nun verirrt sich ja doch ab und an das sehnsüchtig erwartete Weiß zu uns nach Mecklenburg, wir sind auch zuversichtlich, dass es bestimmt wieder Tage geben wird, an denen unsere Seen, Flüsse, Wälder und Felder von bizarrer und leiser weißer Schönheit unser Staunen herausfordern wird. Aus der winterlichen Kälte heraus sieht man schon jetzt im warmen Schein so manches Haus mit ganz andren Augen. Bei uns, auch wenn es an so manchem Fenster bestimmt ein paar erwärmende Einblicke geben wird, müssen sie nicht draußen stehen bleiben, denn wir bieten Ihnen im Restaurant der Alten Kachelofenfabrik das Beste, was die Winterküche bietet.

Dabei legen wir weiterhin Wert auf regionale und biologische Produkte, wie etwa aus dem Naturfleischhandel in Bollewick, die das Schweinefleisch von Karsten Dudziak aus Neustrelitz verarbeiten, der Rinderzucht der Familie Büsing aus Hartwigsdorf, die schon seit Jahrzehnten in kleinen Mengen selbst schlachten, den Müritzfischern, die sich nicht nur für nachhaltigen Fischfang einsetzen. Frisches Wild aus heimischen Wäldern, winterliches Gemüse aus Watzkendorf und Fürstensee, Käse vom Ziegenhof Müritz und aus der Lütten Meierie aus Kratzeburg sowie Apfelsaft aus eigener Ernte und aus dem Pastorengarten in Wohkul von Markus Badzio vervollständigen das reichhaltige Angebot.

Guten Appetit wünscht Ihnen

Ihr fabrik.team