fabrikkino.jpg (9437 Byte)

Zum Bundesstart "film & gespräch"
DER JUNGE KARL MARX
Frankreich/BRD/Belgien 2016, Farbe, 118 Min.
Regie: Raoul Peck
Darsteller: August Diehl, Stefan Konarske, Vicky Krieps u.a.
Paris 1844: Der 26-jährige Karl Marx lebt mit seiner Frau Jenny im französischen Exil. Als Marx dort dem jungen Friedrich Engels vorgestellt wird, hat der notorisch bankrotte Familienvater für den Bourgeois nur Verachtung übrig. Doch Engels hat gerade über die Verelendung des englischen Proletariats geschrieben … Zusammen mit Jenny erarbeiten die beiden Schriften, welche die Revolution entzünden soll, und es ist der Beginn einer Freundschaft, die die Welt veränderte. (läuft vom 2. bis 8. 3. jeweils um 20.15 Uhr - am 2. 3. mit anschl. Gespräch: "Ist Marx noch aktuell?" mit Hannes Thomas, Student und Torsten Koplin, MdL, Moderation: Horst Conradt)